"Es gibt gibt keinen ethischen Konsum im Kapitalismus“ ist ein ermüdendes Mem, von dem ich mir wünsche, dass es sterben würde. So oft wird dieser Slogan von den Roten benutzt, um diejenigen von uns zu verunglimpfen, die sich bemühen, Lebensentscheidungen zu treffen, die zur Schadensreduzierung in unseren Gemeinschaften und unserer natürlichen Umgebung beitragen."

Mit einem Vorwort von @foxx

schwarzerpfeil.de/2020/12/23/f

#ethischerkonsum #Kapitalismus #anarchie #kommunismus

@SchwarzerPfeil @foxx ich find den artikel schlecht da ein kapitalistisches system hier als negativ beispiel für angeblich kollektive selbstverwaltung genommen wird. (Die umwelt zerstörung in der udssr). Und die fakten so perfied umzudrehen is ja eigg so nen politikerInnen ding.

@wetker Alle Beispiele geschahen im Namen des Sozialismus. Selbst die syndikalistische Version, Spanien 36, ist nicht unschuldig.

@SchwarzerPfeil 1. Selbstbennenung ist nich gleich bennenung. 2. Was denn sonst als sozialismus

Follow

@SchwarzerPfeil wer soll den sonst bestimmen wie die dinge laufen als das volk das is ja der unterschied zwischen gewaltsamem eigenthum an mitteln die eigg der allgemeinheit zustehen. Und sozialismus in dem die menschen das halt zussamen selbst verwalten . sonst wiest du ja keine herrschaften los weil man sich ja sonst bei leuten versklaven muss weil diese mit gewalt sich sachen annehemen welcher der allgemeinheit zusteht.

Sign in to participate in the conversation
kolektiva.social

A collective effort to offer federated social media to anarchist collectives and individuals in the fediverse. Registrations are open. Kolektiva.social is made by anarchists and anti-colonialists, for the social movements and for liberation!